Chat: Richtlinie für Disziplinarmaßnahmen

Die Folgenden sind Regeln nach welchen das Moderationsteam im Chat Disziplinarmaßnahmen verhängt. Solltest du finden das ein Teammitglied zu streng ist steht es dir frei @O4 anzupingen um die Aufmerksamkeit anderer Teammitglieder zu wecken um die Situation ebenfalls zu bewerten, aber bitte nicht ausrasten. Das Team kann stets eine weniger strenge Maßnahme treffen als vorgeschrieben.


Liste der Disziplinarmaßnahmen.

Forderung: Bevor irgendeine Maßnahme getroffen wird, hat das Team vom Delinquenten zu verlangen den Verstoß zu unterlassen. Dies wird nicht aufgezeichnet und hat keine direkten Konsequenzen. Administrative Posts wie Forderungen oder Warnungen sind als solche zu kennzeichnen, zum Beispiel damit den Post mit „<Administrativer Post>” oder so zu beginnen.


Verwarnung: Eine Verwarnung dient dazu einen User wissen zu lassen das ihr Verstoß nicht mehr toleriert wird. Drückt euch präzise aus, z.B. „Hiermit verwarne ich dich offiziell dafür, unaufhörlich über deine Arschhaare zu reden!”. Einer Verwarnung sollte die Forderung etwas (nicht) zu tun vorausgehen.

Eine Verwarnung ist genau das: Eine Warnung. Allem außer einigen Formen des Notfallbanns sollte eine Verwarnung vorausgehen. Verwarnung werden im #o4-Kanal protokolliert (oder in einem Protokollkanal) sowie dem Verwarnungsprotokoll im O5-Wiki. Hier und in anderen Protokollen ist außerdem ihre Profil-ID (z.B. @Grom#7303) zu speichern.


Entzug bestimmter Benutzerrechte: Je nach dem welcher Art der Verstoß ist kann dem Nutzer statt ihn zu kicken für bestimmte Zeit das Recht entzogen werden z.B. Bilder zu posten oder ihren Nickname zu ändern.

Die Dauer dieser Maßnahmen ist wie die Bann-Intervalle gestaffelt. Der Entzug bestimmter Rechte wird im #o4-Kanal und im Rechteentzugprotokoll festgehalten, und ein Timer angelegt.


Kick: Ein Kick ist eine Mischung aus Warnung und Bann. Der User wird aus dem Chat entfernt, kann jedoch unverzüglich über einen der Einladungslinks wieder beitreten. Dessen scheinen sich viele Nutzer jedoch nicht bewusst zu sein. Diese Maßnahme lässt den Delinquenten wissen das wir es ernst meinen und gibt ihnen ein Gefühl für das gehämmert werden. Wem die Mitgliedschaft nicht wichtig ist, wird nicht wiederkommen.

Einem Kick muss eine Warnung vorweg gehen. Ebenfalls sollte einem Bann ein Kick vorhergehen. Ein Kick ist im #o4-Kanal, einem Kickprotokoll und einem Disziplinarthread im O5-Wiki zu protokollieren. Der Delinquent ist im Kick-Fenster über die Gründe für den Kick zu informieren.


Bann: Ein Bann ist die schwerste Disziplinarmaßnahme die wir treffen können. Er entfernt den Delinquenten aus dem Chat und sperrt ihn aus bis wie uns entscheiden den Bann aufzuheben. Ein Bann ist üblicherweise das Resultat daraus Verstöße auch nach einem Kick nicht einzustellen.

Jedem normalen Bann hat ein Kick vorauszugehen. Er wird im #o4-Kanal und dem Disziplinarthread des Users protokolliert. Desweiteren wird ein Timer, wann der Bann aufzuheben ist, auf der Timer-Seite angelegt. Bevor du jemanden bannst solltest du die anderen Teammitglieder die online sind im #o4-Kanal nach ihrer Meinung fragen (benutze @here). Der Delinquent ist im Bann-Fenster über den Grund des Banns zu informieren. Stelle es auf „nichts löschen”! Lösche Posts die gelöscht werden müssen manuell, und nur Posts die schwere Verstöße oder angsteinflößendes Material (für Nutzer mit Phobien, mir ist ein Fall von schwerer Arachnophobie bekannt) enthalten. Stelle mehrmals sicher das du den richtigen Nutzer bannst.

Im Disziplinarthread des Delinquenten kann über eine von den unten stehenden abweichende Bannperiode diskutiert werden. Ein Bann kann vorzeitig durch eine Abstimmung aufgehoben werden.

Es folgen die Bannintervalle, welche zu nächsten Stufe inkrementiert werden wenn ein Nutzer mehrfach gebannt wurde (sollte der Delinquent für einen anderen Verstoß gebannt werden, kann wieder bei 1. begonnen werden):

  1. 24 Stunden (oder weniger, falls geringfügige Verstöße eher einen harten Kick erfordern)
  2. 1 Woche
  3. 1 Monat
  4. 1 Jahr
  5. Permanent

Jemand der es nach der ganzen Disziplinareskalation nicht gelernt hat ist vermutlich nicht willkommen, könnte man meinen.
Wer für mehr als 24 Stunden gebannt wird, kann per PM ein Gesuch über Aufhebung des Banns an ein Teammitglied seines Vertrauens richten. Wenn sie sich allerdings nicht benehmen kann das Teammitglied sie blockieren. Das Teammitglied leitet ihre Diskussion in das Forum oder den #o4-Kanal weiter.


Notfallbann: Ein Notfallbann ist ein Bann für einen Verstoß der ein schnelles Vorgehen erfordert, zum Beispiel:

  • Rechtswidrige Inhalte wie Kinderpornographie, Links zu Drogenläden usw. [Permanent]
  • Schädliche Inhalte wie Malware, Links zu infizieren Seiten usw. [Permanent]
  • Einen Verstoß nach einem Kick sofort fortzusetzen
  • Ein nicht vom Team eingeladener Bot zu sein [Permanent]
  • Einen Bot ohne Zustimmung des Teams einzuladen
  • Machtmissbrauch durch Teammitglieder
  • Werbung ohne Zustimmung des Teams
  • Das Mindestalter für den Chat (12) zu unterschreiten[bis sie alt genug sind]

Ansonsten sind Notfallbanns wie normale Banns. Sofern die Zeit es zulässt solltest du dich zuerst mit anderen anwesenden Teammitgliedern besprechen. In Fällen die nicht in einem permanenten Bann resultieren solltest du den Delinquenten zuvor verwarnen. Wenn der Rest des Teams nicht reagiert und der Bann notwendig wird, tu es.


Behörden informieren: Dies ist keine Disziplinarmaßnahme sondern uns nicht strafbar zu machen. Verstöße die wir womöglich anzuzeigen verpflichtet sind, sind z.B. Kinderpornographie, Links zu Drogenläden, Links zu anderen kriminellen Seiten usw. Solche Verstöße werden von Grom in jedem Fall bei der Polizei in NRW angezeigt, und sofern bekannt im Heimatland des Delinquenten.

Formen von Verstößen

Was ist ein Verstoß: Alles das nervig, beleidigend oder illegal ist. Zusammengefasst, alles was gegen Regel #1 (Sei kein Arsch!) verstößt ist ein Verstoß.

Der häufigste Verstoß mit dem wir es zu tun haben werden ist Shitposting. Was genau ist Shitposting? Es ist Scheiße zu posten. Post zum Zweck des postens, ohne Inhalt, ohne Zusammenhang oder einfach nur nervig. Ein guter Indikator für Shitposting ist das normale Nutzer den Delinquenten auffordern es zu lassen.


Was ist kein Verstoß:

  • Nicht Mitglied des Wikis zu sein
  • Nicht seinen Wikidot-Namen als Nickname auf Discord zu verwenden (auch wenn das praktisch wäre)
  • Zu denken die Foundation sei echt. Viele von uns hatten zumindest Zweifel als sie zum ersten Mal auf die Foundation gestoßen sind. (Unbelehrbar zu spielen kann aber als Verstoß gelten)
  • Eine missliebige Meinung zu haben. Es steht jedem frei seine Meinung auf zivilisierte Weise zu verkünden und zu diskutieren. Diese Voraussetzung gilt auch für Teammitglieder.
  • Verstöße außerhalb des DE-Wikis oder des Chats. Wir tragen für private Nachrichten auf Wikidot oder Discord keine Verantwortung.
Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License